Segel- und Wanderabenteuer Spitzbergen

Segel- und Wanderabenteuer Spitzbergen

Spitzbergen, 9-tägiges Segelabenteuer Spitzbergen

Erleben Sie Spitzbergen mit Stil an Bord der SV Rembrandt van Rijn. Intensive Eindrücke und unvergessliche Erlebnisse sind garantiert.

Reiseverlauf

Gibt es etwas Schöneres, als lautlos an Bord eines Segelschiffes traumhafte Gegenden zu entdecken? Die Rembrandt van Rijn, ein klassisches Segelschiff, wird diesem Traum gerecht. Wann immer die Bedingungen stimmen, wird sich der Kapitän entscheiden, die Segel anstelle des Motors zu benutzen und durch die eindrückliche Landschaft zu segeln.

Am Ende einer lange Winterperiode liegt das Frühlingserwachen in der Luft. Das Klima auf dieser Reise ist noch wie im Winter. Sie treffen auf schneebedeckte Berge, Schnee an Land und Temperaturen um den Gefrierpunkt. Es ist eine hervorragende Zeit, um die letzten Tage der spektakulären Winterlandschaft und die ersten Anzeichen des Frühlings zu erleben.


21.05.: Anreise

Linienflug von Zürich über Oslo nach Longyearbyen. Übernachtung im Funken Hotel.

22.05.: Longyearbyen

Der Morgen steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie die Ortschaft und besuchen Sie das moderne Svalbard Museum. Im Verlaufe des Nachmittags Einschiffung auf Ihr Expeditionsschiff SV Rembrandt van Rijn. Am frühen Abend verlassen Sie Longyearbyen und starten Ihre Expeditionsreise auf dem traditionellen Segelschiff.

23.05.: Bucht Trygghamna

In Trygghamna besuchen Sie die Reste einer englischen Walfangstation aus dem 17. Jahrhundert sowie die Ruinen einer russischen Siedlung aus dem 18. Jahrhundert. Die Wanderung von Trygghamna nach Alkhornet bringt Sie zu einem Vogelfelsen, wo die Seevögel im Mai ihre Brutplätze aufsuchen. Oft werden hier Polarfüchse gesehen, welche unterhalb des Vogelfelsen die Hänge absuchen. Mit etwas Glück und wenn nicht zu viel Schnee liegt, werden Sie hier auch grasende Rentiere antreffen.

24.05.–25.05.: Kongsfjorden und Krossfjorden

Die Fahrt geht weiter Richtung Norden, wo Sie Zeit im Kongsfjorden und im Krossfjorden verbringen. Im Mai sind hier meistens noch winterlichen Landschaften mit spektakulären, schneebedeckten Gipfeln anzutreffen. In den herrlichen Winterlandschaften gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten für Wanderungen mit Schneeschuhen. Je nach Bedingungen werden Sie die historischen Ortschaften Ny-London und Ny-Ålesund besuchen.

Der Krossfjorden bietet einmalige Ausblicke auf Gletscher und hohe Berggipfel.

26.05.: Magdalenefjord

Ihr Kapitän bringt Sie so weit wie möglich in den Norden. Die Ausdehnung des See-Eises bestimmt die Reiseroute. Ziel ist der Magdalenefjord, wo Sie an Land eine eindrückliche Wanderung unternehmen.

27.05.: Walrosse in Poolepynten

Die Fahrt Richtung Süden führt Sie zwischen der Hauptinsel und Prins Karls Forland durch. Bartrobben und Ringelrobben sind in der Gegend zahlreich. Poolepynten ist ein beliebter Versammlungsplatz von Walrossen, es ist somit ein idealer Ort, um die Tiere beobachten zu können. Sie geniessen eine fantastische Aussicht auf den Gaffelbreen-Gletscher im St. Jonsfjorden.

28.05.: Tief im Isfjord

Bei guten Bedingungen ist in Ymerbukta ein weiterer Landgang geplant. Die Gegend ist bekannt für ihre zahlreichen Gletscher, welche in der Nähe oder direkt im Meer enden. Die Reise führt Sie weiter tief in den Isfjord nach Gipsvika. Eine atemberaubende Landschaft erwartet Sie hier. Wiederum fassen Sie Ihre Schneeschuhe und entdecken die unberührte Natur.

29.05.: Rückreise

Geniessen Sie die letzten Stunden in der Arktis, bevor Sie am Morgen in Longyearbyen ausschiffen. Transfer zum Flughafen, Linienflug nach Oslo und weiter nach Zürich.


Inbegriffen

• Flug

• Flughafen-, Sicherheitstaxen Fr. 220.–

• 1 Übernachtung im Funken Hotel, Longyearbyen inkl. Frühstück
• Expeditionsseereise

• Vollpension an Bord

• Alle Landgänge und Zodiac-Fahrten während der Seereise

• Schneeschuhe (ohne Stöcke)

• Englischsprachiges Expeditionsteam an Bord

• Transfers

• Ausführliche Reisedokumentation

• CO2-Kompensation des Fluges Fr. 40.–

Nicht inbegriffen

• SOS-Schutzpaket

• Nicht erwähnte Mahlzeiten

• Getränke

• Trinkgeld

• Evtl. Zusatznacht in Oslo

Reisedaten

Reisedaten

9 Tage ab/bis Schweiz

SV Rembrandt van Rijn

21.05.–29.05.19

Flug

• SAS Linienflug Zürich–Longyearbyen–Zürich jeweils via Oslo (V-Klasse)

Tipps

Traumhaftes Expeditions-Segelschiff

Willkommen an Bord des 100-jähirgen Segelschiffes SV Rembrandt van Rijn, Ihrem Basislager für Ihre Expeditionsreise in Spitzbergen.

Das Segelschiff wurde im Sommer 2012 in Holland mit den neuesten technischen Kommunikationsmitteln ausgerüstet. Die Kabinen, die Küche, das Restaurant und die Bar sind stilvoll renoviert.

Auf dem Oberdeck geniessen Sie jederzeit tolle Ausblicke. Und durch die Nähe zum Wasser erleben Sie Spitzbergen hautnah. Unter Deck befinden sich ein geräumiges Restaurant, eine gemütliche Bar sowie die Gästekabinen.

Maximal 33 Gäste garantieren ein familiäres Ambiente. Die Expeditionsleiter bringen Ihnen die besuchten Orte mit Vorträgen an Bord und während den Landgängen näher.

Preise & Buchen

Preisgültigkeit: 2019

Preis pro Person in Fr.
Doppelkabine Innen 4590.–
Doppelkabine, Bullauge 5090.–
Kabine zur Alleinbenutzung und zum Teilen auf Anfrage.

Das Programm ist abhängig von den Wetter- und Eisverhältnissen. Je nach Schneebedingungen werden die Wanderungen mit Schneeschuhen durchgeführt. Programmänderungen vorbehalten.

Hinweis für Vogelbeobachter:

Im Mai kommen die Nistvögel in den Vogelfelsen an, im Juni findet die Brutzeit statt.

Eventuell ist in Oslo eine Zusatznacht nötig (je nach Flugplan).

SV Rembrandt von Rijn

Schiffsdaten
Reederei: Oceanwide Expeditions
Baujahr: 1910/2011
Tonnage: 450 BRT
Passagiere: 33
Crew: 10
Länge: 56m
Breite: 7m
Geschwindigkeit: 9 Knoten
Eisklasse: verstärkter Rumpf
Bordsprache: Englisch/Deutsch

Die SV Rembrandt von Rijn wurde Anfang des letzen Jahrhunderts als Focksegler für den Fang von Heringen gebaut. 1994 wurde sie in Holland zu einem Dreimast-Passagierschiff umgebaut. 1194 bis 1996 segelte sie in Spitzbergen, 1998 bis 2001 auf Galapagos. 2011 wurde sie komplett renoviert und mit den neusten Kommunikationsmitteln aus gerüstet. Seit Sommer 2012 sticht sie als stolzes Segelschiff in Grönland wieder in See.

SV Rembrandt van Rjin
SV Rembrandt van Rjin
Kabine
Kabine
Restaurant
Restaurant