header

Hohe Küste

Die Hohe Küste

Höga Kusten, oder zu Deutsch "die Hohe Küste", liegt im Nordosten Schwedens und besticht durch eine beeindruckende Küstenlandschaft, steile Klippen und felsige Inseln, die sich aus dem Meer erheben. Die Hohe Küste wurde nicht zuletzt wegen der aussergewöhnlich schönen Land- und Meereslandschaft zu einer UNESCO Weltnaturerbestätte ernannt. Aussergewöhnlich ist auch, dass die Region Jahr für Jahr um ca. acht Millimeter "wächst".

Das Land an der Hohen Küste wurde während der Eiszeit vor ca. 9600 Jahren von enormen Eismassen nach unten gedrückt. Aufgrund des Gletscherschwunds seit der Eiszeit, strebt die einst kompakte Landmasse jetzt vertikal nach oben. Genau genommen hat sich das Land ca. 295 m erhoben. Auch heute noch wächst das Land von Jahr zu Jahr ca. um acht Millimeter. Die Hohe Küste ist bekannt für Outdoor-Erlebnisse jeglicher Art. Ob Wandern, Kajaken, Velofahren oder Klettern - Aktive kommen voll auf ihre Kosten. Eines der beliebtesten Fotosujets der Region ist die Höga-Kusten-Brücke. Die beeindruckende Hängebrücke über dem Fluss Ångermanälven erinnert durch ihre Spannweite und Form an die Golden Gate Bridge in San Francisco. Lohnenswert ist auch ein Ausflug ins Västanöfallet Naturschutzgebiet, wo es Schwedens zweihöchsten Wasserfall (90 m) zu bestaunen gibt.

Highlights in Hohe Küste

Akzeptieren

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Wenn Sie auf der Webseite bleiben, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Details erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.