header

Spitzbergen

Eisbärenterritorium

Spitzbergen ist ein fantastisches Tierparadies im Nordpolarmeer. Hier leben fast gleich viele Eisbären wie Menschen (ca. 2500). Die Inselgruppe bietet auch Walrossen, Polarfüchsen, Rentieren, Walen und zahlreichen Vogelarten eine geschützte Heimat.

Spitzbergen gehört zu Norwegen und liegt zwischen dem Nordkap und dem Nordpol auf dem 79. Breitengrad. Der norwegische Name ist «Svalbard», was so viel wie «kalte Küste» bedeutet.

Die Inselgruppe setzt sich zusammen aus den Inseln Westspitzbergen, die als einzige bewohnt ist, Nordostland, Edge-Insel, Barents-Insel, Prinz-Karls-Vorland und weiteren kleineren Inseln. Im deutschen Sprachgebrauch wird das Archipel gemeinhin nach der Hauptinsel benannt: Spitzbergen.

1892 fand die erste touristische Fahrt nach Spitzbergen statt. Fünf Jahre später wurde auf den Inseln ein Postamt eröffnet. In den vergangenen Jahren erlebte Spitzbergen einen eigentlichen Boom, zahlreiche Expeditionsschiffe befahren im Sommer die polaren Gewässer.

KLIMA
Im Sommer 1987 kletterte das Quecksilber in der Hauptstadt Longyearbyen auf rekordverdächtige plus 23 Grad. Genauso wie ein solcher Wärmeeinbruch kann aber auch ein Kälteeinbruch stattfinden: Neuschnee mitten im Sommer ist keine Seltenheit. Die Küstenregion ist im Sommer nur während rund sechs Wochen überhaupt schneefrei.

ATTRAKTIONEN

  • Eisbären
  • Polarfüchse, Walrosse, Wale, Vogelfelsen
  • Mächtige Gletscher
  • Fahrten im Packeis

Highlights in Spitzbergen

10-tägige Spezialreise Erlebnis Spitzbergen

Exklusive Kontiki-Seereise

Akzeptieren

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Wenn Sie auf der Webseite bleiben, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Details erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.