Nordlicht: Aurora Borealis

Kontiki-Nordlichtalarm

Alles Wissenswerte über das Naturspektakel

Nordlichter treten das ganze Jahr über auf, können aber nur in klaren Winternächten gesehen werden. Ursprung sind heftige Eruptionen auf der Sonnenoberfläche. Sie lösen Partikelstürme aus, die so genannten Sonnenwinde. Diese rasend schnellen Teilchenströme treffen auch auf die obere Erdatmosphäre, wo ihre Elektronen auf Atome und Moleküle der Atmosphäre treffen. Dadurch wird ein Teil ihrer Energie in Strahlung umgewandelt – die Polarlichter. Sie erscheinen in einer Höhe von 70 bis 1000 Kilometer als rotes, bläuliches oder grünliches Glühen oder in Form von Bändern, Bögen und Schleiern.

Doch wie und wo sieht man die Nordlichter am besten?

Im Gegensatz zu anderen Phänomenen, die sich am Himmel abspielen, benötigt man keine Schutzbrille. Auch ein Teleskop oder andere Hilfsmittel sind nicht nötig. Man sieht das wunderbare Farbenspiel mit blossem Auge! Damit man die Nordlichter sieht ist eine klare, dunkle Nacht nötig. Insbesondere sollten keine unnötigen Lichtquellen wie beispielsweise Strassenlaternen im Blickwinkel sein.

Nordlicht Best-Of

Wir haben für Sie die besten Nordlichbilder seit 2012 zusammengestellt.

zu den Highlights

Bruno Bisig

Geschäftsführer

Unvergessliche Augenblicke

Vor über 25 Jahren durfte ich während einer Langlauftour im schwedischen Fjäll das erste Mal Nordlichter beobachten – seither lässt mich der Norden nicht mehr los. Dieses Glücksgefühl möchte ich mit Ihnen teilen. Zwar können wir von Kontiki Ihnen keine Nordlichtgarantie geben, aber wir setzen alles daran, dass Sie bestens vorbereitet sind und dieses Schauspiel auf keinen Fall verpassen. Aus diesem Grund haben wir den Kontiki-Polarlichtguide mit zahlreichen Tipps für Sie erstellt, den Sie mit Ihren Reiseunterlagen erhalten. Denn als Spezialist für Ferien im Norden sind es Ihre unvergesslichen Ferienerlebnisse, die für uns zählen. Ich wünsche Ihnen «viel Glück» im Winterwunderland.

Ihr Kontiki-Nordlichtalarm

Wissenswertes
 

Vom Kontiki-Nordlichtalarm und der Nordlichtvorhersage profitieren alle Reisenden in Island sowie nördlich des 65. Breitengrades in Finnland, Norwegen (exkl. Spitzbergen), Schweden und Westrussland.

Wenn Sie im Zeitraum 20. August bis 20. April Ihre feste Unterkunft (keine Schiffe) bei Kontiki gebucht haben, erhalten Sie für die entsprechenden Nächte den Kontiki-Nordlichtalarm inklusive der Vorhersage.

Wie registriere ich mich für den Nordlichtalarm?

Wir benötigen lediglich Ihre Handynummer. Falls Sie diese bei der Buchung nicht bereits erwähnt haben, teilen Sie uns die Nummer bitte vor Ihrer Abreise mit. Drei Tage vor der ersten über Kontiki gebuchten Leistung erhalten Sie ein Begrüssungs-SMS auf Ihr Handy. Es ist nicht nötig, ein SMS mit dem Text START zu senden. Sollten Sie das SMS nicht erhalten, rufen Sie uns an unter Tel. +41 56 203 66 00.

Wie melde ich mich vom Nordlichtalarm ab?

Sie können sich während Ihres Aufenthaltes jederzeit von Alarm und Vorhersage ab- und wieder anmelden, und zwar mit folgenden Antworten auf das Begrüssungs-SMS:

  • Abmelden: Senden Sie ein SMS mit dem Text STOP
  • Anmelden: Senden Sie ein SMS mit dem Text START

Der Alarm ist für Sie kostenlos. Für das Ab- und Anmelden entstehen Kosten von einem SMS in die Schweiz (je nach Abo in der Regel zwischen CHF 0.20 und 0.50). Nach der letzten über Kontiki gebuchten Leistung werden Sie automatisch für den Alarm abgemeldet. Es ist nicht nötig, ein SMS mit dem Text STOP zu senden.


Unsere Nordlichtkameras


Ihr Platz in der ersten Reihe

Damit Sie im richtigen Moment auch am richtigen Ort sind, haben wir Ihnen die wichtigsten Tipps und besten Nordlichtspots zusammengestellt.

Voraussetzungen

Um Nordlichter zu sehen, muss der Himmel klar sein, da sich die Nordlichter oberhalb der Wolkenschicht befinden. Zudem können helle Lichtquellen die Sicht stören. In einer lichtarmen, klaren Nacht sind Nordlichter deshalb am besten zu sehen.

Allgemeine Tipps

Nordlichter sind oft am ganzen Himmel zu beobachten, am wahrscheinlichsten tauchen sie jedoch – vor allem in Schweden und Finnland – in nordwestlicher Himmelsrichtung auf. Folgende Tipps helfen Ihnen bei der Platzsuche für die Nordlichtbeobachtung:

  • Suchen Sie sich einen Ort mit möglichst wenigen Lichtquellen, vor allem Richtung Nordwesten, und guter Sicht auf den Himmel. Ideal sind Hügel, Seeufer oder Waldlichtungen.
  • Suchen Sie sich bereits am Tag passende Orte, sodass Sie bereit sind, wenn in der Nacht der Nordlichtalarm ertönt.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie sich auf öffentlichem Land befinden und keine privaten Gärten oder Strassen betreten.

Nordlicht Reisen

Um Nordlicht sehen zu können eigenen sich alle Kontiki Reisen, wo Sie sich zwischen September und April nördlich des Polarkreises aufhalten werden. Und dann brauchen Sie natürlich noch etwas Sonnen- (Sonnenwinde) und Wetterglück (wolkenfreier Himmel). Einige unserer Reisen haben den Schwerpunkt Nordlicht, es werden z.B. Fachvorträge, Fotografiekurse oder Nordlichtworkshops angeboten:


Wissenswertes über das Nordlicht

Akzeptieren

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Wenn Sie auf der Webseite bleiben, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Details erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.